Wir essen sehr gerne Brennnesseln in Olivenöl gebacken:
Brennnesselblätter waschen, trocknen und walzen. Eine Knoblauchzehe schälen und klein schneiden, mit Salz vermengen. Olivenöl in eine Pfanne, heiß werden lassen und dann Knoblauch und Brennnesselblätter kurz rösten . Schmeckt sehr gut zu Gegrilltem.

Brennnessel- Tzaziki

125g Joghurt
1 zerdrückte Knoblauchzehe
1 TL Zitronensaft
1 Pr. Pfeffer
1 Pr .Salz
1EL Olivenöl
½ Gurke
30 g junge Brennnesselblätter
Die Gurke und Brennnesselblätter waschen. Gurke in den Joghurt raspeln. Brennnesselblätter mit einem Nudelholz fest walzen, danach klein schneiden und mit der zerdrückten Knoblauchzehe in den Joghurt geben. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Olivenöl abschmecken.

Brennnesselgemüse

1 kg junge Blätter
2 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
Butter, Salz Zitronensaft
Blätter im kochendem Wasser blanchieren , danach in eiskaltem Wasser abschrecken. Zwiebeln und Knoblauch schälen und kleinschneiden, in der Butter glasig dünsten, Brennnesseln zugeben und nochmals 5-10 Min. dünsten. Mit Salz abschmecken und vor dem Servieren den Zitronensaft zugeben.

Mädesüß-Blütenbowle

1l Apfelsaft
1 Flasche Mineralwassser
3 Zitronen (Saft)
1 Messzylinder Blüten ( Mädesüß, aber auch andere Blüten eignen sich, wie die des Labkrautes, Gänseblümchen, Schwarzer Holunder, Klee, Weißdorn, Rose)
Die Blüten mit Apfelsaft und Zitronensaft übergießen, kräftig quetschen und über Nacht stehen lassen , abseihen und mit Mineralwasser auffüllen. Vor dem Servieren mit frischen Blüten dekorieren.

Mädesüß-Sahne

200ml Sahne
5 Mädesüß Blütenständen
1-2 Teel. Honig
Blütenstände für 1-2 Stunden welken lassen, damit kleine Insekten das Weite suchen können.
Die Blüten in der Sahne aufkochen und dann gut abkühlen lassen . Steifschlagen und mit Honig süßen.
Als Krönung kann man das Ganze in einer Eismaschine zur eisgekühlten Creme rühren. Auf vorbereitete Teller heiße Himbeersoße gießen und darauf dann die Mädesüßeiscreme setzen!!
HIMMLISCH!

Kräuterquark mit Schafgarbe:

250g Speisequark
1Eßl Olivenöl
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1Knoblauchzehe, durch die Presse gedrückt,
junge, frische Schafgarbenblätter,ca 5-10 Stück,
2 Gundermannblätter
5-10 junge Girschblätter und 10 kleine Löwenzahnblätter,
die Blätter alle ganz fein schneiden und unter den Quark heben, dazu können sie Pellkartoffeln oder einfach nur frisches Brot essen.

Schafgarbe

Historisches:
Die Blatter wurden in Notzeiten als Tabakersatz genutzt.
Auch Bier wurde mit Schafgarbe gewürzt, bis man den Hopfen dafür einsetzte.
Der griechische Sagenheld Achilles, ein Schüler des heilkundigen Zentauren Chiron, soll der Sage nach die Wunden des kleinasiatischen Königs Telephus mit diesem Kraut geheilt haben.
Die Pflanze hatte auch den Ruf, wegen des aromatischen Duftes gegen die Pest wirksam zu sein.

Verwendung in der Küche:
Man verwendet sie als Aroma, als Gewürz, als Tee, zu Salaten, Suppen, Eintöpfen und bei der Weichkäsezubereitung. Kräuterschnäpsen wird sie zugesetzt.

Schafgarbenbutter:

250g Butter
1/2Teel. Salz
eine Handvoll Schafgarbenblüten und Blätter

die Butter in Zimmertemperatur weich werden lassen, Schafgarbenblätter sehr fein schneiden und mit dem Salz unter die Butter mischen.
Diese Butter ist ein leckerer Brotaufstrich

Blüten eingefroren

Die Veilchenblüten wie oben beschrieben

, vorbereiten. Dann jeweils 1 Blüte in das Fach eines Eiswürfelbehälters legen, mit Wasser auffüllen.
Die Blüteneiswürfel sind prima zur Kühlung und Dekoration von Bowlen oder anderen sommerlichen Getränken geeignet.



Knoblauchsrauke

Verwendung in der Küche: Blätter und Samen zu Suppen, Salaten, Füllungen, Soßen und Dipps. Aus den schwarzen Samen, kann wer sehr fleißig sammelt -Senf herstellen. Am zartesten und am leckersten schmeckt die Knoblauchsrauke vor der Blüte.

Brotaufstrich

1 Hand voll Knoblauchsrauke
Salz
25g Frischkäse
3 Eßl. Vollmilchjoghurt
1 Teel. Meerrettich
Blätter der Knoblauchsrauke waschen und kleinschneiden. Frischkäse, Vollmilchjoghurt und Meerrettich verrühren. Die kleingeschnittenen Blätter unterrühren und mit Salz abschmecken. Schmeckt sehr lecker auf ein frisches Bauernbrot.

Knoblauchsraukencrepe

150g Mehl
3 Eier
100g Knoblauchsrauke
1/4l Milch
Salz, Butter zum Ausbacken
Knoblauchsrauke waschen und in der Milch pürieren. Die anderen Zutaten unterrühren und gut durchmixen. Dann portionsweise in der Pfanne ausbacken, dazu können Sie z.B. den Brotaufstrich von oben oder frischen Salat servieren. Uns schmeckt die Knoblauchsrauke frisch am Besten, gewaschen und kleingeschnitten auf ein Butterbrot etwas Salz darüber- fertig- ein Gedicht!!! Und richtig gesund!!!



Gänseblümchen

Bis auf die Wurzeln kann man alle Teile der Pflanze verwenden. Blätter, Blüten und Knospen zu Salat, falschen Kapern, Mixed Pickles, Gelee, Sirup, Likör und als Dekoration auf Kuchen, Nachspeisen und Salaten

Gänseblümchensuppe:

1 Hand voll Blüten
1 Eßl Distelöl
250g Karotten
100g Sellerie
Becher Sahne
l veg. Instant Brühe
Salz, Pfeffer
Die frisch gepflückten Gänseblümchenblüten auf einem Tuch auslegen, nicht waschen. Sellerie und Karotten waschen und klein schneiden. Diese dann in Distelöl andünsten,mit Brühe aufgießen, 10-15 Minuten leicht köcheln lassen, Sahne und Blüten zugeben und mit einem Pürierstab aufschäumen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss mit Gänseblümchenblüten dekorieren.

Gänseblümchengelee:

1l Apfelsaft
1Messbecher Gänseblümchenblüten
1 P. Gelierzucker 1:2
Die Gänseblümchen an einem sonnigen, warmen Vormittag sammeln. Kleinen Käfern die Flucht ermöglichen, in dem die Blüten wieder für ca 1 Std. auf einem Tuch ausgebreitet werden. Danach die Blüten in ein Gefäß schütten und mit dem Apfelsaft übergießen. Im kühlen Keller mit einem Tuch abgedeckt über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag den Sud durch ein Sieb gießen und die Flüssigkeit mit dem Gelierzucker aufkochen. In heiß ausgebrühte Gläser füllen. Fest verschließen! Wer möchte, kann auch noch den Saft einer Zitrone zugeben.

Blütensalat:

1Apfel
1Banane
1 Birne
1 Orange
1 Teel. Honig
Versch. Blüten aus dem Garten wie: Gänseblümchen, Veilchen, Löwenzahn (hier nur die gelben Zungenblüten verwenden), Schlüsselblümchen aus dem Garten (wirklich nur aus dem eigenen Garten, da Schlüsselblümchen unter Naturschutz stehen). Das Obst wird gewaschen und kleingeschnitten, mit dem Honig vermischt. Kurz vor dem Servieren werden die Blüten über den Obstsalat dekoriert und natürlich auch mitgegessen. Mit essbaren Blüten können sie auch herzhafte Salate dekorieren. Im Sommer können Sie die Blüten von Rosen, Echtem Labkraut, Wiesenlabkraut, Ringelblume, Sonnenblume, Malve, Stockrose, Salbei, Gundermann, Boretsch usw. usw. verwenden.


Veilchenessig

1L. Apfelessig
2 Tassen Veilchenblüten
1/2 Vanilleschote
1 Teel. Kandiszucker

Die Blüten an einem trockenen Tag sammeln, auf einem Tuch auslegen, damit kleine Bewohner oder Besucher die Blüte verlassen können. Den Kandiszucker in eine saubere Flasche füllen, Blüten und Vanillestange zugeben. Mit dem Essig aufgießen.
An einem hellen Standort ca. 8 Wochen ziehen lassen. Darauf achten, dass alle Blüten vom Essig bedeckt sind, da sonst die Gefahr des schimmelns besteht.